Welcher Telefonanbieter auf Borkum?

Nachdem ich damals aus Kostengründen von der Telekom nach Arcor gewechselt bin, welches jetzt ja Vodafone ist, rächt sich das ganze jetzt und ich habe die Nase voll.

Wenn man die Technik, diese easybox von Vodafone nutzt, ist alles ja auch ok, aber wenn man flexibel sein möchte und die AVM Fritzbox nehmen möchte, geht das ganze los.

In den letzten 3 Jahren habe ich unzählige Stunden in der Vodafone Hotline verbracht und war eigentlich soweit, dieses Jahr im August zur Telekom zu wechseln, bin aber (im Nachhinein) dummerweise ausnahmsweise an einen sehr kompetenten Mitarbeiter der Vodafone Kundenbetreuung gekommen, der trotz Fritzbox sich die Mühe gemacht hat und alles mit mir telefonisch zusammen eingerichtet hat. Die geschätzten 20 Mitarbeiter davor konnten dies nicht.

Lange Rede, kurzer Sinn, alles funktionierte tadellos, und ich habe mir die Kündigung verkniffen – jetzt, im August, hat der Vertrag sich passenderweise wieder um ein Jahr verlängert und auf einmal geht mal wieder nichts mehr.  Und typisch wieder bei Anrufen in der Vodafone Hotline, falls man überhaupt mal jemanden erreicht, heute habe ich wieder nach ca. 30 Minuten in der Warteschleife aufgelegt, bekommt man die Auskunft, wenn Sie eine Fritzbox haben, gibt es kein Support von uns – selbst die Bitte, die Leitung einmal zurückzusetzen wurde ignoriert, es wurde einfach gesagt, machen wir nicht……

Jetzt bleibt mir daher einfach nur über, mir eine Vodafone Box zu kaufen, damit ich den Support bekomme, und mein Telefon / DSL irgendwann mal wieder geht.

Dazu wurde dann der Termin 4 Monate vor Ablauf der jetztigen Laufzeit bis August 2013 vermerkt, einen Wechsel mit Rufnummerportierung zur Telekom zu beauftragen.

Dazu stellt sich gerade die Frage nach einem Backupanschluss, da ich keine Zeit mehr in der Vodafone Technik verbringen möchte und jeder Anruf eines Gastes wichtig ist!

Leider rät die Telekom ab, jetzt schon einen Anschluss zu beauftragen und dann zum passenden Zeitpunkt die Rufnummern einfach zu portieren, das könnte schief gehen.

Ein zweiter Anschluss bei der Telekom fällt daher weg, da diese auch eine Mindestlaufzeit von 24 Monaten haben.

Die Telekom Tochter Congstar bietet gegen Aufpreis einen Vertrag ohne Laufzeit an, welcher somit aktuell als sinnvollste Lösung erscheint.

Leider ist Borkum DSL technisch nur bis 16.000 ausgebaut, und es kommt noch ein Inselzuschlag von 5€ hinzu, der Tarif nennt sich dann Congstar komplett 2 regio.

Mal schauen wie schnell er bereitgestellt werden kann:

 


congstar DSL